Buchenwald Memorial Mittelbau-Dora Memorial Museum Zwangsarbeit im NS

Legendenschild für Karl Borchert

23.11.2023

Auf dem Bild ist das blaue Straßenschild der Karl-Brochert Str. zu sehen.
Straßenschild der Karl-Brochert Straße an der Ecke Kromsdorfer Straße, 2023. Foto: Google Streetview.

Der DGB-Kreisverband Weimar/Weimarer Land erinnert am, 23. November 2023 um 14:00 Uhr, Karl-Borchert-Str. / Kromsdorfer Str., 99427 Weimar, mit der Enthüllung eines Zusatz zum Straßenschild (Legendenschild) an den Widerstandskämpfer Karl Borchert.

Programm:
Begrüßung: Torsten Lerche (Vorsitzender DGB-Kreisverband Weimar/Weimarer Land)
Ansprache: Rikola-Gunnar Lüttgenau (Gedenkstätte Buchenwald)

Karl Borchert wurde am 20. Mai 1876 in Klossow geboren und am 23. November 1937 im Konzentrationslager Buchenwald ermordet. Damit war Karl Borchert der erste Weimarer Bürger der im KZ Buchenwald getötet wurde. Karl Borchert war aktives Mitglied der Maurergewerkschaft und Mitglied der SPD. 1919 war er an der Gründung der KPD Ortsgruppe Weimar beteiligt und wurde deren Vorsitzender. Nach 1933 setzte er den Politischen Kampf in der Illegalität fort und wurde hierfür zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Nach Verbüßung der Haftstrafe wurde er 1937 in das KZ eingeliefert und zehn Tage später ermordet. Zu Ehren dieses Widerstandskämpfers hat der DGB Kreisverband Weimar/Weimarer Land ein Legendenschild anfertigen lassen, dass am Todestag von Karl Borchert am 23. November enthüllt wird.


var _paq = window._paq = window._paq || []; /* tracker methods like "setCustomDimension" should be called before "trackPageView" */ _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://matomo.buchenwald.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'matomo.php']); _paq.push(['setSiteId', '21']); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.async=true; g.src=u+'matomo.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();